Event
Informationstransfer

Netzwerktreffen Baden-Württemberg und Grand Est

Wege zur Klimaresilienz in der Wasserwirtschaft
-
Rastatt
TEILNEHMEN

Beschreibung

Starkregen, Überflutungen, extreme Trockenperioden: Die Auswirkungen des Klimawandels stellen die Wasserwirtschaft in Baden-Württemberg sowie in der benachbarten Region Grand Est in Frankreich vor große Herausforderungen.

Um die Klimaresilienz in der Wasserwirtschaft zu stärken und mit den zunehmenden Extremwetterereignissen umgehen zu können, müssen wir Maßnahmen ergreifen.

Das Netzwerktreffen „Wege zur Klimaresilienz in der Wasserwirtschaft“ in Kooperation mit Aquanova/Hydreos stellt Rahmenbedingungen und Lösungsansätze für eine klimaangepasste Wasserwirtschaft in den beiden Nachbarregionen Baden-Württemberg und Grand Est vor und bietet die Möglichkeit, grenzüberschreitend in den fachlichen Austausch zu kommen. Nutzen Sie die Gelegenheit, andere Akteure der Branche kennenzulernen und sich miteinander auszutauschen und zu vernetzen.

Mit freundlicher Unterstützung des KIT Institut für Geographie und Geoökologie (IFFG).

Die Maßnahme wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg gefördert.

AGENDA: 04.06.2024

15:30 Uhr
Eintreffen der Gäste
16:00 Uhr
Begrüßung

Dr. Christian Damm | Aueninstitut, KIT, Institut für Geographie und Geoökologie

16:10 Uhr
Einführung

Dr.-Ing. Hannes Spieth | Umwelttechnik BW

Alexandre Folmer | Aquanova /HYDREOS 

16:20 Uhr
Thematischer Überblick

Vorstellung der Plattform RÜB-BW
Dr. Fabian Brunner | RÜB-BW | DWA-Landesverband Baden-Württemberg
 

Schwammstadtkonzept in Verbindung mit dem EUCOR-Lehrstuhl für Wasser und Nachhaltigkeit 
Prof. Dr. Karl Matthias Wantzen | EUCOR Excellence Chair "Water and Sustainability", Université de Strasbourg / KIT Karlsruhe

17:00 Uhr
Unternehmenspräsentationen zu technischen Lösungen

Klimaresilienz durch die Nutzung, Rückhaltung und Versickerung von Regenwasser zum Schutz vor Trockenheit und Starkregen
Dr.-Ing Carsten Dierkes | Otto Graf GmbH

Wiederverwendung von Grauwasser und „Wasserklärgärten“ auf dem Dach
Marc Spieser | Aquatiris SAS  & Soprema GmbH

Regenwasserbehandlung und Gewässerschutz in Baden-Württemberg 
Martin Zippel | UFT Umwelt- und Fluid-Technik Dr. H. Brombach GmbH

18:00 Uhr
Fragerunde
18:10 Uhr
Pause
18:20 Uhr
Konzeptionelle und planerische Aspekte

Auf dem Weg zur Schwammstadt: Klimaanpassung mit Regenwasserbewirtschaftung
Sarah Ehrler und Urte Paul | BIT Ingenieure AG

TBD

18:50 Uhr
Fragerunde und Abschlussdiskussion
19:00 Uhr
Schlusswort
19:05 Uhr
Netzwerken und Stehimbiss
20:00 Uhr
Ende der Veranstaltung